Kekz

Inspiriert wurde Kekz durch unseren eigenen Alltag. Unsere Kinder sind 3 Jahre alt und wollen am liebsten alles selbst bestimmen – vor allem, wenn es um ihre Lieblingsgeschichten geht.

Auf dem Weg in den Kindergarten oder zum Einkaufen gab es dann oft ein großes Drama, wenn wir einen Anruf bekamen, der das Streaming des Lieblingshörbuchs unserer Kinder unterbrach. Außerdem hat es uns wahnsinnig gestört, dass die Hörbücher und Musik immer von unserem Handy oder Tablet abgespielt wurden. Für unseren Geschmack war damit zu viel Screen-time verbunden. Wir wollten eine Lösung für unsere Kinder, die es ihnen ermöglicht, ihre Lieblingsinhalte völlig selbstbestimmt zu steuern- und das so Handy- und Internetfrei wie möglich.

So entstand die Idee zu Kekz.